Zusammensetzung von Bovikalc®


Ein Bolus (192 g) liefert 43 g verfügbares Kalzium in Form von zwei
anorganischen Kalziumkomponenten:
- Kalziumchlorid (schnelle Freisetzung)
- Kalziumsulfat (langsame Freisetzung)

Ähnlich einer DCAB Fütterung a. p. hat Bovikalc® einen ansäuernden Effekt,
der die Kuh bei der Mobilisierung ihrer eigenen Kalziumreserven unterstützt.

Ein Bolus löst sich im Pansen innerhalb von 20 – 30 Minuten auf und erhöht
die Kalziumkonzentration im Blut schnell und effektiv über einen längeren
Zeitraum hinweg.



Bovikalc® führt damit zu einer deutlich schnelleren Anpassung des Mineralstoffwechsels der frischlaktierenden Kuh an die höhere Kalziumabgabe über die Milch.
Die Gefahr des Auftretens von klinischem Milchfieber oder subklinischer Hypocalcämie kann deutlich gesenkt werden. Ein schneller Anstieg des Kalziumspiegels verhindert die nachhaltigen Gesundheitsschäden und deren wirtschaftliche Auswirkungen durch Milchfieber.

Film Teil 4: Grundlagen zu Bovikalc®


Den vollständigen Film zum Thema Milchfieber finden Sie hier...